Service-Navigation

Suchfunktion

Was hat Sport mit Kriminalität zu tun?


 

Es gibt wissenschaftliche Studien, die einen Zusammenhang zwischen Sport und Kriminalität belegen. Man könnte es vereinfacht so ausdrücken: "Wer sportlich aktiv ist, vielleicht sogar einem Verein angehört, fällt in der Regel weniger durch Straftaten auf."

Im Sport lernt man auf spielerische Art Regeln einzuhalten. Man erfährt Konsequenzen, wenn man sich nicht an diese Regeln hält. Nur so funktioniert das sportliche Miteinander. Außerdem hat man soziale Kontakte mit Gleichgesinnten und lernt vor allem bei Mannschaftssportarten den positiven Umgang miteinander. Wut und Frust bleiben eher am Boxsack hängen, statt im Gesicht eines Anderen außerhalb des Rings. Die Liste lässt sich noch weiter fortführen.

Wir arbeiten mit Vereinen zusammen, um Jugendlichen Sportarten oder Freizeitbeschäftigungen näher zu bringen, an die sie vorher vielleicht gar nicht gedacht haben. Oft schlummern in ihnen sportliche Talente, die nur geweckt und gefördert werden müssen.

 
 
 

Fußleiste