Service-Navigation

Suchfunktion

Projekt 5%-er


Hilfe und enge Führung für straffällige Kinder und Jugendliche, die für eine Vielzahl der Straftaten verantwortlich ist

Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass nur ca. 5% der straffälligen Kinder und Jugendlichen für rund 60% der begangenen Straftaten verantwortlich sind.
Diese Jugendlichen werden in geeigneten Fällen von der Kriminalprävention in Abstimmung mit dem Haus des Jugendrechts eng betreut, beraten und unterstützt.

Speziell ausgebildete Präventionsbeamte der Polizei unterstützen den Jugendlichen bei den notwendigen Schritten auf dem Weg zur Beendigung der kriminellen Karriere. Dieses Angebot ist freiwillig und beruht im Wesentlichen auf einem Vertrauensverhältnis beider Seiten.


Bild: www.polizei-beratung.de

Die Beamten erledigen keine Behördengänge für die Jugendlichen, begleiten diese aber bei Bedarf, beraten und unterstützen sie in allen Lebensbereichen. Sie sind die Koordinationsstelle, bei ihnen laufen alle Fäden zusammen und sie vermitteln die Jugendlichen an die jeweils richtige Fachstelle, die sich zielgerichtet und professionell um das jeweilige Problem oder Anliegen der Jugendlichen kümmern kann.



Weitere Informationen und Kontakt:

Haus des Jugendrechts
Bahnhofstraße 26
75172 Pforzheim
Tel: 07231-60500-40

oder bei der Präventionsaußenstelle des Polizeipräsidiums Karlsruhe in Pforzheim:

Bahnhofstr. 13
75172 Pforzheim
Tel. 07231/186-1220

Fußleiste